Bäckerei Stelmecke GmbH
Atzendorfer-Straße 10
39435 Borne

Tel.: (039263) 950-0
E-Mail: service@stelmecke.de

Chronik PDF Drucken E-Mail

1900

  • 01.09. Eröffnung der Bäckerei durch den damals 25-jährigen Gustav Stelmecke
  • Nebenerwerb Landwirtschaft (etwa 4 Morgen Acker, 1 Pferd, 1 Kuh, Schweine und Hühner)
  • damals gab es bereits 5 Bäckereien in Borne und Bisdorf
  • mit Pferd und Wagen Verkauf auch in Bisdorf, Unseburger Bahnhof und Grube Marie

1900

  • Im Frühjahr Baubeginn für Bäckerei
  • 01.09. Eröffnung der Bäckerei durch den damals 25-jährigen Gustav Stelmecke

1901

  • 13.12. Sohn Gustav geboren

1915

  • Vater Gustav zur Westfront nach Frankreich
  • Weiterführung durch Frau Anna mit 2 Töchtern und 1 Dienstmädchen
  • Sohn Gustav ging in Magdeburg zur Schule

1917

  • kam Vater Gustav unverletzt zurück

1920

  • Anfang der 20-er Jahre Erweiterung des Sortiments mit Zwieback, Honigkuchen und Nudeln und Belieferung von Lebensmittelgeschäften in anderen Ortschaften
  • damit verbunden Einstellung eines Gesellen

1929

  • 25.06. Sohn Gustav Meisterlehrgang erfolgreich abgeschlossen
  • Die aus Altersgründen geschlossene Bäckerei Nordmann in Borne, Eickendorfer Str. wurde gekauft, Backstube ausgeräumt und Filiale eröffnet.

1931

  • 17.10. Vater Gustav gestorben
  • Sohn Gustav führte weiter

1932

  • 08.03. Heirat mit Gastwirtstochter Anneliese Serbe

1933

  • 11.10. Eberhard Stelmecke geboren

1938

  • Anna Stelmecke gestorben

1942

  • allmähliche Verschlechterung der Geschäftslage während des 2.Weltkrieges
  • Landwirtschaft wurde zur Haupterwerbsquelle
  • (24 Morgen Ackerfläche-teilweise gepachtet, 2 Pferde, 2Kühe, Schweine, Hühner)

1945

  • bis 1948 Reduzierung des Bäckerei-Sortiments auf Roggenbrot und Semmel
  • danach allmähliche Verbesserung der Rohstofflage

1950

  • Nach und nach verschwanden die anderen Bäckereien in Borne
  • 1950 schloss Bäckerei Dönitz
  • 1955 schloss Bäckerei May
  • 1964 schloss Bäckerei Naumann 
  • 1968 schloss Bäckerei Goericke

1952

  • langsamer Wiedereinstieg ins Kuchengeschäft
  • zumeist mußten die Kunden vorher Rostoffe mitbringen

1956

  • 20.03. Eberhard Meisterschule erfolgreich abgeschlossen

1963

  • 16.09. heiratete Eberhard Frau Ruth, insgesamt 6 Kinder

1964

  • Geschäftsübernahme durch Eberhard

1967

  • bis 1968 bauliche und maschinelle Erweiterung der Bäckerei
  • Manfred Stelmecke geboren

1969

  • bis 1971 Tochter Vroni Konditorlehre in Staßfurt
  • danach Mitarbeit in der elterlichen Bäckerei

1971

  • Gustav gestorben

1972

  • kam ihr Sohn Christian Friedrich zur Welt
  • Im Laufe der folgenden Jahre schlossen auch viele Bäcker der umliegenden Ortschaften, so daß die Kundschaft aus anderen Dörfern zunahm.
  • Handwerkliche Qualität und Frische ermöglichten kontinuierliche Umsatzsteigerung bis 1981
  • während dieser Zeit Beschäftigtenzahl auf 7 angestiegen, davon 5 Familienangehörige 
  • (Eberhard, dessen Mutter Anneliese, Frau Ruth, Schwester Annemarie und Tochter Vroni)

1982

  • 29.08. Eberhard mit 48 Jahren gestorben
  • 1 Jahr später verstarb seine Mutter Anneliese -Ruth Stelmecke führte Bäckerei weiter, wobei 2 Kinder noch in Schulausbildung und 3 Kinder in ihrer Lehrausbildung waren

1983

  • bis 1985 Manfred Stelmecke 2-jährige Bäckerlehre bei der Mutter

1986

  • bis 1988 Meisterschule Manfred Stelmecke

1989

  • bis 1992 Christian Friedrich 3-jährige Bäckerlehre

1990

  • Eröffnung Verkaufsfiliale Borne

1991

  • Eröffnung Verkaufsfiliale Wolmirsleben

1993

  • Eröffnung Verkaufsfiliale Staßfurt Nord -bauliche und maschinelle Erweiterung der Bäckerei

1994

  • Eröffnung Verkaufsfiliale Atzendorf

1995

  • Umwandlung der Bäckerei Ruth Stelmecke in Bäckerei Stelmecke GmbH
  • Geschäftsführer Manfred Stelmecke und Christian Friedrich
  • März: Verkaufsfiliale Wolmirsleben Umzug und Erweiterung mit Cafe 
  • April: Verkaufsfiliale Staßfurt Lange Str. 9 Eröffnung
  • bis 1996 Anbau Bäckerei und Kühlräume

1997

  • Meistertitel Christian Friedrich
  • November: Eröffnung Verkaufsfiliale Förderstedt

1998

  • September: Verkaufsfiliale Atzendorf Umzug und Erweiterung mit Cafe
  • Dezember: Verkaufsfiliale Borne Umzug und Erweiterung mit Eis-Cafe

2000

  • Eröffnung Verkaufsfiliale Westeregeln

2003

  • Eröffnung Verkaufsfiliale Egeln